TANZMINIS – NATURWELTEN. Elisa Selalmaz

Meine Arbeit als Tanzpädagogin zeigt mir immer wieder aufs Neue, wie unendlich wertvoll Bewegung und Kreativität für das kindliche Wachstum sind. Da ich während des Lockdowns im vergangenen Jahr nicht in meinem Studio unterrichten konnte, habe ich TANZMINIS ins Leben gerufen: ein Video-Tanzkurs, der Kindern auch zuhause Freude am körperlichen Ausdruck vermittelt und zugleich ihre Fantasie beflügelt. Das Angebot stieß auf großen Zuspruch – auch bei Eltern, von denen manche sogar die Choreographie gemeinsam mit ihren Kindern erlernten. Tanzen verbindet eben.

Dank der großartigen Unterstützung von DIS-TANZEN kann ich nun eine neue Ausgabe erarbeiten: TANZMINIS – NATURWELTEN. Diese richtet sich an Menschen ab 5 Jahren, die anhand des Kurses in zauberhafte Naturwelten eintauchen und dort über die enorme Kraft erfahren, die der Natur, Körper und Seele innewohnt. Der Fokus liegt dabei mehr auf der Entwicklung des eigenen Körpergefühls statt technischer Präzision.

Jedes Video-Modul erzählt eine in sich geschlossene Geschichte. Um diese nicht nur tanzpädagogisch sinnvoll, sondern auch dramaturgisch ansprechend zu gestalten, arbeite ich eng mit einer Dramaturgin aus dem Filmbereich zusammen. Jede Tanzsequenz ist in eine aus dem Off erzählte Geschichte eingebettet, die die Kinder in eine magische Welt voll wundersamer Kreaturen entführt. Zusätzlich benutzen wir Effekte wie Sounds und Animation, um das Erlernen einer Bewegung zu erleichtern oder eine bestimmte Stimmung hervorzurufen. Die Arbeit mit inneren Bildern dient so der Verwandlung der äußeren Form, der Tanz-Performance.

In erster Linie schöpfe ich Kreativität aus der Beobachtung der Natur, dem Rhythmus der Jahreszeiten, dem ständigen Werden und Vergehen. Ich erhoffe, durch TANZMINIS – NATURWELTEN kleinen und großen Tänzer*innen die Leichtigkeit einer Feder im Wind oder Erdverbundenheit eines Kriechtieres näherzubringen. Das Universum ist weit und vielfältig – genauso wie das Universum in uns selbst. Mit meinem Video-Kurs möchte ich vermitteln, wie wichtig es ist, den eigenen Körper instinktiv zu erspüren und sich als Teil unserer Natur wahrzunehmen – auch und gerade weil wir häufig so viel Zeit in geschlossenen Räumen verbringen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Post comment