Tag: Archivierung

Im Lauf der Zeit – Vergänglichkeit und Erhalt der fotografisch-künstlerischen Dokumentation von Tanz. Bettina Stöß

Seit 1991 begleite ich den Tanz in Deutschland mit der Kamera. Eine Vielzahl von Künstler*innen und Compagnien habe ich in dieser Zeit portraitiert, eine Vielzahl von Stücken dokumentiert: Produktionen von Susanne Linke, Reinhild Hoffmann, Birgit Scherzer, Mario Schröder, Stephan Thoss und William Forsythe ebenso wie 11 Stücke aus dem Repertoire des Tanztheaters Wuppertal Pina Bausch oder Einstudierungen von Kurt Jooss...

Digitalisieren und Katalogisieren von Flamenco-Tänzen. Christiane La Mona

Die unsichtbare Arbeit der Tänzerin. Das innere Chaos beseitigen, indem außen geordnet wird. 30 Jahre Bühne, das sind unzählige Aufzeichnungen auf VHS-Kasetten, Video8, DVDs, SD-Karten. Die persönliche Veränderung und die Entwicklung der Flamenco-Kunst sind Teil der Choreografien. Das entstehende Archiv birgt Überraschungen und erleichtert die Suche, gibt Unterstützung bei der Entwicklung neuer Arbeiten und Kursinhalte. Ein kleiner Nebeneffekt ist die...

PROJECT ARCHIVE 20-20. Yolanda Gutiérrez

Meine Arbeit umfasst einen Zeitraum, indem sich die Videoformate ständig verändert haben. Heute ist das Archivieren von Videodokumentation extrem einfach, aber viele meiner Videoformate sind nicht mit der heutigen Technik vergleichbar. Geblieben sind hunderte von Aufnahmen, die ich noch nicht veröffentlicht habe, besonders aus den Anfangs Jahren, in denen ich mich intensiv mit Video befasst habe. Meine künstlerische Arbeit erstreckt...