Schnittstellen zwischen Tanz und weiteren künstlerischen Bereichen – Eine Reflexion in Wort & Bild. Astrid Brünner

In meinem Projekt nahm ich eine Untersuchung von Schnittstellen zwischen Tanz und anderen künstlerischen Ausdrucksformen vor. In diesem Rahmen erarbeitete ich die Publikation „IN BEWEGUNG – Schnittstellen zwischen Malerei, Performance und Tanz“. Beispiele für verschiedenartige Möglichkeiten des Aufeinandertreffens von Bewegung, Klang, Tanz, Performance und Malerei sind in Wort und Bild dargestellt und geben einen detailreichen Einblick in meinen künstlerischen Entwicklungsprozess.

In der Publikation werden Kooperationen zwischen mir und Künstler:innen aus anderen Bereichen, wie Musik, Schauspiel, Klangkunst, Performance und Malerei präsentiert. Der Fokus liegt dabei auf den Momenten, in denen die unterschiedlichen Medien sich begegnen und neue Erfahrungs- und Erlebnisräume für die Akteur:innen sowie für die Rezipient:innen eröffnen. Welche Rolle die Bewegung und unsere Leiblichkeit dabei spielt, wird immer wieder in den Blick genommen. Möglichkeiten der Partizipation werden dargestellt.

Mit verschiedenen Mitteln der Reflexion konnten sowohl verschiedene Bedeutungsebenen der künstlerischen Strategien beleuchtet, als auch individuelle Vorgehensweisen, die sich im Laufe der Zeit zu einer Art Handschrift entwickelten, verstanden werden. Daran soll in zukünftigen Vorhaben angeknüpft werden. Darüber hinaus können die künstlerischen Methoden für andere Künstler:innen als Anregungen nützlich sein und in neue Kontexte transferiert und dort weiterbearbeitet werden.

Durch die innovative Buchgestaltung werden die Rezipient:innen eingeladen, die interaktive Arbeitsweise nachzuempfinden und sich inspirieren zu lassen. Die Publikation als Arbeitsmittel bietet verschiedene Ebenen der inhaltlichen Auseinandersetzung, sie kann immer wieder in Augenschein genommen und weiter entdeckt werden. Für mich selbst stellt sie auch ein Präsentationsmittel dar, dass in unterschiedlichen Kontexten verwendbar ist. So kann es z. B. an Kooperationspartner:innen, an potentielle Auftraggeber:innen oder an anderweitig Interessierte weiter gegeben werden.

An der Umsetzung der Publikation waren zahlreiche Personen beteiligt. Somit stellt sie ebenfalls ein partizipatives Werk dar, in dem neben mir weitere Kulturschaffende zu Wort kommen, mit mir gemeinsam nachdenken und Impulse für neue Arbeiten schaffen.

Die Publikation „IN BEWEGUNG – Schnittstellen zwischen Malerei, Performance und Tanz“ ist in jedem Buchladen bestellbar: ISBN 978-3-00-071497-9


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Post comment