Move the Words – Evaluation, Dokumentation und Weiterentwicklung meines choreografischen und tanzpädagogischen Repertoires für Kinder. Yvonne Leppin

Dank der Unterstützung der DIS-TANZ-SOLO Förderung habe ich mein geplantes Vorhaben, die Evaluation, Dokumentation und Weiterentwicklung meines choreografischen und tanzpädagogischen Repertoires für Kinder („Move the Words“, das Tanz mit Klassikern der Kinderliteratur und Märchen verbindet) im Rahmen des achtmonatigen Stipendiums erfolgreich durchführen können. Ich habe mich dazu entschlossen, nicht, wie ursprünglich geplant, ein Handbuch als Ergebnis meiner Arbeit zu präsentieren, sondern, angepasst an die aktuellen Entwicklungen (verstärkte Digitalisierung aller Kulturbereiche im Zuge der Pandemie), ein digitales Format zu veröffentlichen. Hierzu habe ich drei Beispielvideos mit Übungen aus meinem Repertoire erstellt und auf der Internetplattform Vimeo hochgeladen. Dieses Format bietet zudem den Vorteil, dass es schnell für alle zugänglich ist, komplexe Bewegungsabläufe und Inhalte unkompliziert und direkt vermittelt werden und nicht in komplizierter, Schriftform dargelegt werden müssen, die zudem oft zu Missverständnissen führen kann. Das im Rahmen des Vorhabens entstandene Videoformat hat sich zudem als gute und angemessene Alternative für meinen Unterricht in Zeiten der Arbeitseinschränkungen im Lockdown der Pandemie erwiesen. Die Videos verbinden verschiedene Geschichten und Märchen meines bisherigen Repertoires, sowie neu entstandene, mit thematisch passenden Unterrichtsübungen, einer in Eigenproduktion entstandenen Miniatur-Bühnen-Inszenierung des jeweiligen Märchens als Inspiration für die spätere Live-Bühnenumsetzung. Diese Methode eignet sich auch für interessierte Pädagog*innen in Kombination mit den Unterrichtsvideos als Anregung für die Gestaltung ihres Unterrichts.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Post comment