Trotz Distanz Nähe finden! – Tanztheater-Klubs des LOT-Theaters e.V. Braunschweig

Die Herausforderung, in dieser außergewöhnlichen Zeit Distanz zu bewahren, haben sich die Tanztheater-Klubs des LOT-Theaters Braunschweig zum Thema gemacht. Wie gehen wir mit Nähe und Distanz um?

Die Covid-19 Pandemie stellte diese Frage und damit die Tanzenden vor eine neue Herausforderung. Wie kommt man sich nahe, wenn man sich nicht nahe kommen kann?

Nach einer dreimonatigen Fernbeziehung mit Nähe auf Distanz steckte der TanztheaterKlub die Grenzen und Möglichkeiten seiner Beziehungen mit den vorgegebenen Abständen erneut ab.

Dank der Förderung durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien im Programm NEUSTART KULTUR, Hilfsprogramm DIS-TANZEN des Dachverband Tanz Deutschland konnte die tanzpädagogische Arbeit am LOT-Theater e.V. kontinuierlich weitergeführt werden. Neben der Realisierung von Online-Treffen konnten zusätzliche und größere Proberäume mit entsprechender Ausstattung angemietet werden, um in kleinen Gruppen proben zu können.

Die Tanzklubs vom LOT-Theater haben mit dieser Unterstützung ein ebenfalls aktuelles Thema zu ihrer Bewegungsrecherchen gemacht – Durchhalten: HALTEN. DURCH HALTUNG HALTEN.

Der Intensiv-Tanztheater-Klub spürt und erlebt, wie es sich anfühlt, gemeinsam, alleine vor dem Bildschirm, auszuhalten durchzuhalten. Die Körper der anderen nicht mehr zu spüren, kein Gewicht abzugeben, nicht verschmelzen zu können, kein Tragen, kein Halten, sondern nur noch zu erahnen. Na und? Immerhin! Dann machen wir mal das Beste draus! Verschiedene Orte, Einrichtungen und Institutionen in Braunschweig, die ebenfalls durchgehalten haben oder noch durchhalten müssen, sollen den räumlichen Kontext für die filmische Umsetzung zu diesem Thema bieten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post comment