In Response. Julika Schlegel & Yasna Schindler

40 Kilometer südlich von Hamburg, mitten im Mischwald: Zwischen Buchen, Birken, Linden und Lerchen liegen die Eichenbohlen zu 80 qm ebener Fläche zusammengefügt. Was letztes Jahr entstanden und gefeiert wurde, soll dieses Jahr in seine Fundamente sinken, reifen und verweilen. Ein Ort der Ruhe und Bewegung. Kürzlich ist ein kleiner Film fertig gestellt worden – eine Ko-Kreation mit dem freien Filmemacher Alex Kla sowie der Musikerin Eliya-Lior. Der Film vermittelt Impressionen, die wir mit der Waldbühne erschaffen:

Nun ist die Waldbühne zur zweiten Saison aufgedeckt worden und bietet Raum zur freien Arbeit. Die Bühne wird Freiraum geben. Für uns als Kollektiv „In Response“, für uns Einzelne und daraufhin für Menschen, die wir zur tänzerischen Praxis einladen möchten. Meine selbstgesetzte Aufgabe, den „Tanz im Frei Raum“ zu erforschen, steht nun an.

In der Stadt Hamburg ist der Lock-Down weiterhin in aller Munde – und allen Körpern. Auch in meinem Körper. Die Sehnsucht besteht, wieder zu spüren, was Stadt ausmacht. Ich denke an Tanz. Tanz und Körper im definierten Raum. Tanz im gelösten Raum. Die regelmäßigen Aufenthalte auf der Waldbühne, wo ich trainiere, Kraft und Ideen sammle, lassen mich die Schnittstelle Stadt und Land immer wieder spüren. Stadt, Land, Tanz und Ruhe? Die Waldbühne als Ort antwortet mir bereits auf einige Fragen, aber vielmehr lädt sie dazu ein, ihnen diesen Sommer intensiv nachzugehen.

Es werden überraschende Momente folgen, in den kommenden Monaten Tanz zu schaffen. Sofern es die pandemische Situation zulässt, werden wöchentliche Trainings auf der Waldbühne stattfinden. Hälfte Körpertraining, Hälfte Forschung. Unter wechselnder Anleitung. Einmal im Monat treffen wir uns im Kollektiv und tauschen uns multiperspektivisch aus. Gemeinsam forschen wir an Tanz-, Community- und Meditationspraktiken. So soll ein Sommer-Workshop, konzipiert von Architektin und Performerin Cina-Mael Bockstahler, zum Thema „Schutzraum“ stattfinden und eine innovative Dachkonstruktion angegangen werden. Ein persönliches Highlight wird eine Tanzvermittler:innen-Tagung. Hier möchte ich Tanzschaffende zu einer diversen offenen Runde einladen. In den Feldern Gesundheit, Spiritualität und Tanz sollen künstlerischer Ausdruck und Austausch stattfinden.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post comment