INNER LANDSCAPES / OUTER SPACES. Barbara Bess

SOMATISCHES ARTIST IN RESIDENCE PROGRAMM im ländlichen Raum

Die Alte Schule Kirchfembach ist derzeit im Umbau zum Artist in Residence Ort mit somatischer (also „auf den Körper bezogener“) Ausrichtung. Zwei Handwerker auf der Walz helfen mir momentan tatkräftig beim Um- und Ausbau.

Eine künstlerische Forschungsplattform entsteht: KünstlerInnen unterschiedlicher Sparten sollen Raum bekommen, ihre Arbeiten in der Alten Schule zu realisieren, unterstützt durch ein gefördertes ARTIST IN RESIDENCE Programm. Der Austausch aller BewohnerInnen – Künstler & Gäste – steht im Fokus. Coworking Spaces, Retreats, Body Mind Centering & Yoga bieten die Möglichkeit, im Programm der Alten Schule zu partizipieren und sich weiterzuentwickeln. Nachhaltige Arbeitmodelle werden hier erforscht, Prozesse gestaltet, neues Wissen generiert.

Das somatische ARTIST IN RESIDENCE Programm für 2021/ 2022 wird  ab August / September offiziell ausgeschrieben und auf der Website www.barbara-bess.com zu finden sein.

Seit dem Einschnitt der Coronapandemie im März 2020 und deren existenziellen Auswirkungen auf den Kunst- und Kultursektor, die auch meine Existenz als Soloselbstständige auf den Prüfstand stellt, wurde die Relevanz alternativer Kunst- und Kulturräume sichtbar und ist für mich Antriebsfeder meine Kapazitäten zu überdenken und neu zu gestalten. Die Expansion und Verschiebung von künstlerischer Produktion in den ländlichen Raum sehe ich hierbei als große Chance, nachhaltige Strukturen für cokreatives Arbeiten in Zeiten der Pandemie und darüber hinaus zu ermöglichen. In den letzten Jahren lag mein Fokus bereits verstärkt in der Entwicklung von somatisch- ästhetischen Bildungsangeboten und Performanceprojekten an der Schnittstelle von urbaner und ländlicher Raumkultur. Nun möchte ich ein erweitertes Artist in Residence Programm installieren und evaluieren, in dem nachhaltige Konzepte für Kreation und zukünftige Arbeitsmethoden entwickelt werden wie beispielsweise das Verhältnis Ökologie und Umwelt, Beziehung urbaner und ländlicher Raum, Körper- und Bewegungsrecherchen in unterschiedlichen somatischen Praktiken. Methoden für konstruktive Zusammenarbeit, Cocreation und Transarenz sind ebenso Ziele des Programms.

Dies soll in der Alten Schule, meinem Lebensmittelpunkt beheimatet werden. Die Dorfschule, eine Ziegelsteinvilla um 1900 erbaut, liegt am Rand des Ortes Kirchfembach in Mittelfranken mit bereits renovierten und einigen weiteren ausbaufähigen Räumen und Gebäuden. Rund um das Schulhaus befindet sich eine unaufgeregte, dennoch inspirierende Landschaft: Felder, Wiesen, Wälder und Brachgebiete (Flurbereinigungswege, Tunnel, etc), die transitorische Orte für Outdoor- Recherchen und Site Specific Performances bieten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post comment