Neustart getanzt. Plattform 3 Saarbrücken

Sich groß und lang machen sind zwei der Korrekturen, die man im Unterricht immer wieder hört. Einen langen Atem braucht man dabei nicht nur, um die ebenfalls immer länger werdenden Choreografien zu meistern und das Erlernte auch auf einer Bühne präsentieren zu können, einen langen Atem brauchte die Plattform 3, Zentrum für Tanz und Musik in Saarbrücken, ganz besonders um die Monate der Pandemie zu überleben. Während Wellen als Bewegung auch im Zeitgenössischen Tanz etabliert sind, haben sie das Team um Seraina Stoffel, Leiterin der Plattform 3, in den vergangenen Monaten häufig hin und her gerissen. 

Wenn aber jemand Durchhaltevermögen, Koordination und das immer wieder Erlangen des Gleichgewichtes beherrscht, dann sind das Tänzer*innen. „Das sind Eigenschaften, die in unseren Tanzkursen ständig geübt werden“, sagt Seraina Stoffel. 

Die seit 2006 etablierte Tanzschule ist nicht nur als Kunstschule, sondern auch als Bildungseinrichtung vom Ministerium für Bildung und Kultur anerkannt. Das Team besteht aus erfahrenen Fachkräften, die u.a. ausgebildet sind, Schüler*innen auf ein Studium im Bühnentanz oder der Tanzpädagogik vorzubereiten. 

Tanzen, wie die Plattform 3 es versteht, ist ganzheitlich. Neben der kreativen Arbeit ist Seraina Stoffel auch die Tanzmedizin wichtig. Alle im Team – dazu gehören Samuel Meystre, Sarah Moore, Claudia Meystre, Carmen Krämer, Rachel Mrosek, Saskia Bommer und Mihri Berischa – schauen sehr genau hin, ob ihre Schüler*innen die Bewegungen richtig und körpergerecht ausführen.

Was mit Körper- und Raumwahrnehmung beginnt, sich über Sprünge, fallen, drehen und wirbeln erstreckt, endet in Haltung. Und die zeigt sich dann auch im Leben, davon ist Seraina Stoffel überzeugt. Neue Perspektiven und Haltung auch im Inneren gewinnen, gehört zu den philosophischen Aspekten im Tanz.  Unterstützung in der Krise kam durch das Programm NEUSTART KULTUR, Hilfsprogramm DIS-TANZEN des Dachverband Tanz. Die Förderung hat sehr geholfen, u.a. um wichtige Neuanschaffungen zu tätigen, um den Tanz auch online anbieten zu können. Aber auch um Zukunft neu zu denken.

V. l. n. r., obere Reihe: 
Seraina Stoffel (Master of Advanced Studies Tanzkultur der Uni Bern, Dipl. Tanzpädagogin, Tänzerin, Choreografin und Leiterin der Plattform 3)
Claudia Meystre (Dipl. Tanzpädagogin, Tänzerin und Choreografin) 
Samuel Meystre (Choreograf, Tänzer)
Sarah Moore (Bachelor of Fine Arts Tanz und Choreografie, Tänzerin und Choreografin) 
V. l. n. r., untere Reihe: 
Carmen Krämer (Dipl. Tanzpädagogin, Tänzerin und Choreografin)
Mihriban Berisha (Choreografin/Tänzerin)
Rachel Mrosek (Tänzerin/Dipl. Künstlerin) 
Saskia Bommer (Tänzerin/Dipl. Künstlerin)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post comment