BET – Plattform für Bildung im und durch Tanz. Paolo Fossa

Was ist BET?BET ist eine Plattform, die sich ganz der Bildung widmet. Bildung im Tanz und durch Tanz. Das Projekt entstand dank einer neunmonatigen Recherche, die durch das Tanzförderprogramm DIS-TANZEN und der Mitwirkung von Judith-Elisa Kaufmann unterstützt wurde. Unser Ziel ist es, eine konstruktive Diskussion in der Welt der Bildung, insbesondere in der Welt des Tanzes anzustoßen. Über den Beitrag...

Die Archivierung von tänzerischen, körperlichen und künstlerischen Prozessen. Silke Schuster

Der Anspruch meines Vorhabens war es, den Moment des Stillstehens zu nutzen, um meine tänzerischen, körperlichen und künstlerischen Entwicklungen in einem abstrakt gedachten Archiv zusammenzutragen. Das Archiv wurde dabei als eine Kartografie – in Anlehnung an Rosi Braidotti’s Theorie „Posthuman, All Too Human? A Cultural Political Cartography“ – gedacht. Braidotti plädiert für eine nicht-lineare und nicht-hierarchische Festschreibung und Erfassung von...

“The Unspeakable” – Five experiences of systemic violence. Telmo Branco

“The Unspeakable: Performance Interviews” is a series of five performance interviews where invited queer artists share, reflect and embody their experiences around systemic violence. Five different topics were approached: homophobia, queer/ transphobia and hate crimes, childhood sexual abuse, ableism, and racism/white supremacy. 1 – João Cidade (he/him) addressed the lack of LGBTQ+ references and role models while growing up. João...

Bestäubung als Methode zur (Wieder-)Entdeckung des sanften Berührungssinns und die Wichtigkeit des Kollektivs. Elke Mark

Die Fokussierung auf unser Tastsinnvermögen und hierbei insbesondere auf die bislang wenig bekannten c-taktilen Fasern, die uns ein Gespür für sanfte Berührung vermitteln, habe ich als zentrale Bezugsgröße für die Erarbeitung meiner Performance „R E G E N T I N“ gewählt. Entsprechend meines „Bestäubungserlasses“ war das Publikum zur partizipativen Interaktion eingeladen. Darüber hinaus stand das Leben der Bienen im...

“Matrilineal” – Examining domestic violence in heteronormative family lineages. Rachael Mauney

The project “Matrilineal” is a dialogue between body based artist Rachael Mauney (they/them) and singer/sound designer Telmo Branco (they/them) to examine domestic violence in heteronormative family lineages.This work addresses the oppressive mentality which enables this abusive cycle to continue, as well as the hopeful revolution of emancipation. The heteronormative concept of “woman” involves a type of resilience that thrives in alienation,...

Move the Words – Evaluation, Dokumentation und Weiterentwicklung meines choreografischen und tanzpädagogischen Repertoires für Kinder. Yvonne Leppin

Dank der Unterstützung der DIS-TANZ-SOLO Förderung habe ich mein geplantes Vorhaben, die Evaluation, Dokumentation und Weiterentwicklung meines choreografischen und tanzpädagogischen Repertoires für Kinder („Move the Words“, das Tanz mit Klassikern der Kinderliteratur und Märchen verbindet) im Rahmen des achtmonatigen Stipendiums erfolgreich durchführen können. Ich habe mich dazu entschlossen, nicht, wie ursprünglich geplant, ein Handbuch als Ergebnis meiner Arbeit zu präsentieren,...